Musiksaal und Hans Huber-Saal
  • Konzertsäle im Stadtcasino Basel

    Das 1876 erbaute Stadtcasino Basel steht im Zentrum von Basel. Das Herzstück des Casinos ist der im gleichen Jahr erstellte grosse Musiksaal, der nicht nur Hauptspielstätte der AMG-Konzerte ist, sondern der Saal, in dem sich nahezu das gesamte musikkulturelle Leben in Basel abspielt und das nicht nur bezogen auf den Bereich der klassischen Musik. 

    Der Saal bietet 1512 Personen Platz, am reichhaltigen Konzertleben Basels teilzunehmen. Die Akustik des Saales zählt zu den besten der Welt und hat auch schon diverse Akustikexperten aus verschiedenen Ländern zu Messungen nach Basel geführt.

  • Diese Qualität wurde einst aus den Grössenverhältnissen abgeleitet. Die Länge (36m) erhält man aus der Addition von Breite (21m) und Höhe (15m). Das Formprinzip, das zuweilen ironisch als Schuhschachtel oder Scheune bezeichnet wird und sein Vorbild im Leipziger Gewandhaus hatte, fand auch in anderen Sälen Anwendung, wurde jedoch von heutigen Raumakustikern als nicht entscheidendes, wenn auch als bewährtestes betrachtet.

    Die reiche Ausschmückung des Saals mit Pilastern und Stuckaturen, die eine optimale Streuung der Klänge ergibt, scheint ungleich mehr zum hervorragenden Raumklang beizutragen.

    Im Gegensatz zum Musiksaal ist der Hans Huber-Saal eher schlicht gestaltet. Mit seiner vorzüglichen Akustik und einer Kapazität von 452 Sitzplätzen ist der Hans Huber-Saal ein idealer Ort für Kammermusikkonzerte.